+4930 8151086 garten-as@online.de

Laube und Bauwerk

Die wichtige Laube.

Die Laube soll eine einfache, mit einfachen Baumaterialien erstellte Laube sein, schreibt das Bundeskleingartengesetz vor. Sie dient zum Unterstellen der Gartengeräte, der Gartenerzeugnisse und dem Unterstand bei schlechtem Wetter. Danach ist auch kein Strom, Wasser und Abwasser in der Laube vorgesehen. Sollte Sie dennoch, Ihre Laube damit ausgestattet haben, wird diese nicht in der Ablösesummer voll bewertet. Ein neues Dach oder eine Tür werden ebenfalls nicht wertsteigernd berücksichtigt.

Das macht auch Sinn! Vergleichen wir die ermittelten Ablösesummen aus früheren Zeiten mit den zur Zeit ermittelten Werten, stellen wir eine erhebliche Steigerung fest, die es der Zielgruppe für Kleingärtner unmöglich macht einen solchen Kleingarten zu übernehmen.

Wer bewertet die Laube und den Garten anlässlich der Aufgabe des Pachtvertrages ?

Bewährte Kleingärter haben aufgrund intensiver Schulung durch den Landesverband der Gartenfreunde Berlin eine anerkannte Qualifikation zur Wertabschätzung für Bauwerk, Ausstattung und Bewuchs eines Kleingartens.

Sie schätzen nach Vorgaben des Landesverband der Gartenfreunde Berlin die Scheinbestandteile auf der Parzelle ab. Das führt u.a. zur Höhe der Ablösesumme.

Diese darf von keiner Seite überschritten werden. Der abgebende Pächter kann nach freier Entscheidung diesen Wert nach unten verändern.
Ausstattung die nicht Bestandteil der Abschätzung sind, müssen nicht vom Folgepächter übernommen werden.

Alle festgestellten Bemängelungen in der Abschätzung sind vom abgebenden Pächter zu entfernen.

So nun haben Sie einen Garten und Nachbarn.

Diese werden Sie betrachten und begutachten. Das ist normal, dass ist immer so. Sagen Sie einfach “guten Tag” und stellen sich vor. Wir sind Meyer, Müller, Schulze wir kommen jetzt öfters, haben ein, zwei, drei Kinder und ihr Garten gefällt uns sehr …. Neeee offen sein, das sagen was man meint! Kommen Sie doch rüber auf einen Kaffee, Tee oder ein Glas Bier.
Auch bei Feiern im Garten, Geburt, Konfirmation, runder Geburtstag, Hochzeit, Scheidung … alles schon dagewesen, sollten Sie die unmittelbaren Nachbarn vorab informieren oder besser noch mit einladen.

Sie möchten einen Baum, Strauch oder anderes pflanzen ?

Bitte den Abstand zum Zaum beachten. Bäume sollten mit der ausgewachsenen Krone, das ist oben am Baum, nicht über den Zaun ragen. Beerensträucher oder jede andere Anpflanzung bitte 50 cmAbstand halten.

Heckenhöhe 1,25 m , Bäume und Sträucher 3 m Höhe, Nadelholzer, dazu gehören auch Thuja 10 m² gesamt Fläche. Wachholdergewächse werden nicht geduldet. Sie sind für den Birnerngitterost verantwortlich. Alle Anpflanzungen die die kleingärtnerische Nutzung hindern, sind nicht geduldet.